Geschichte

1970

9. März 1970

1970

Der FV Eintracht Binsförth 1970 e.V. wurde am 03.09.1970 aus der Taufe gehoben. 16 Mitglieder bekundeten ihren Beitritt zum Verein und Arnold Zinnert wurde zum ersten Vereinsvorsitzenden gewählt.

1971

1. Januar 1971

Der Spielbetrieb wurde 1 Jahr später mit der Saison 1971/72 aufgenommen. Mit nur einer Mannschaft nahm man zunächst an der Punktspielrunde in der C-Klasse teil.Die Heimspiele wurden zunächst in Neumorschen ausgetragen,ehe der Verein 1973 einen Platz in Binsförth „Im Äbchen“ bekam (dies ist auf der rechten Seite der Zubringerstraße Richtung B 83)

1972

1. Januar 1972

Immer mehr Spieler schlossen sich dem Verein an, sodaß man erstmals mit Beginn der Saison 1972/73 eine Reservemannschaft stellen konnte.

1974

1. Juni 1974

1974 folgte der erste Aufstieg der I.Mannschaft von der C-Klasse und die B-Klasse. Hier behauptete man sich auf Anhieb mit einer jungen schlagkräftigen Truppe und verschaffte sich gleichzeitig einen Namen im Sportkreis Melsungen.

1977

1. Juni 1977

Ab der Saison 1977/78 konnte sich die I.Mannschaft immer im oberen Tabellendrittel der B-Klasse festsetzen, aber der ganz große Wurf gelang zunächst noch nicht

1977

6. August 1977

Der jetzige Sportplatz in Binsförth, Am Neuen Weg wurde am 06.08.1977 eingeweiht.

1980

1. Januar 1980

Im Jahre 1980 wurden 2 Flutlichtmasten installiert, um im Herbst/Wintermonaten ein Training auf den Platz zu gewährleisten.

1988

1. Juni 1988

Ganz dicht an der Meisterschaft war man in der Saison 1988/89, als man im letzten Punktspiel in Elbersdorf, die Meisterschaft noch aus der Hand gab.

1989

1. Januar 1989

Seit 1989 ist der Verein Eigentümer der Anlage, als die Gemeinde Morschen den Sportplatz dem Verein überschrieb.

1990

1. Juni 1990

Der größte Erfolg sollte sich 1 Jahr später einstellen, als die Meisterschaft gelang und der Aufstieg in die A-Klasse damit verbunden war

1990

1. August 1990

Mit Beginn der Saison 1990/91 bildete man erstmals eine Spielgemeinschaft, Partner war hier der 1.FC Beiseförth und der Trainer der SG hieß Peter Noll aus Spangenberg

1991

18. September 1991

Am 18.09.91 wurde der 1. Fan-Club 1. gegründet. Nach nur 1 Saison löste Paul Herzberg aus Melsungen, Peter Noll als Trainer der SG ab.

1993

1. Januar 1993

Mit Beginn der Saison 1993/94 wurde der FV Binsförth offizielles Mitglied der Jugend-Spielgemeinschaft Altmorschen/Beiseförth/Binsförth. Mit Norbert Hess übernahm ein ehemaliger Spieler das Traineramt bei der SG. Auch die Gründung der Kinder und Jugendtanzgruppe “Lollipops” unter Leitung von Regina Korthaus wurde ins Leben gerufen.

1995

16. Juni 1995

Das 25-jährige Vereinsjubiläum wurde vom 16.-24.06.1995 gefeiert. Hier war der Höhepunkt,ein Freundschaftsspiel der SG gegen die Traditionsmannschaft vom FC Schalke 04.

1996

1. August 1996

1996/97 erfolgte unter dem neuen Trainer Hans Müller der erneute Aufstieg in die Bezirksliga, wiederum nur nach einer Saison stand man auf einen Abstiegsplatz und musste wieder zurück in die Kreisliga A

1998

1. Januar 1998

Paul Herzberg kehrte mit Beginn der Saison 1998/99 als Trainer zur SG zurück. Peter Ludolph wurde zum 1. Ehrenamt-Kreissieger des Sportkreises Melsungen ernannt.

2000

1. Januar 2000

Reinhold Nöding erhielt im Jahr 2000 den 1. Ehrenamt-Kreissieger des Sportkreises Melsungen.

2000

1. August 2000

Ab dem Spieljahr 2000/01 wurde die SG um den TSV Malsfeld erweitert und nannte sich fortan: SG Beiseförth/Binsförth/Malsfeld. und ein Trainerduo Peter Heising und Gunther Gänshirt waren jetzt als Übungsleiter verantwortlich.

2001

1. August 2001

Nach nur einer Saison kündigte der FV Binsförth die SG auf und wurde wieder eigenständig und begann in der Kreisliga B. Spielertrainer war jetzt Karste Mertsch.

2002

1. August 2002

Nur 1 Jahr später ein erneuter Wechsel des Übungsleiters, jetzt war der Spieler Marco Frei neuer Trainer beim FV Binsförth.

2003

7. August 2003

Am 7.8.2003 begann die III. Bauphase des Sporthauses und mit Hansi Müller ging man mit neuen Trainer in die Saison 2003/04.

2004

4. September 2004

Die Sporthauserweiterung wurde mit einer Einweihungsfeier am 4.9.2004 vorgenommen. Jetzt hatte man auch 2 Umkleidekabinen und Duschen im Sporthaus, Die Arbeiten wurden größtenteils in Eigenarbeit geleistet. Einen herzlichen Dank an alle Helfer. Jetzt auch ein großer sportlicher Erfolg, denn die I.Mannschaft schaffte über die Relegation den Sprung in die Kreisliga A und im gleichen Jahr wurde auch die Reservemannschaft Meister der C Liga und damit Aufsteiger in die Kreisliga B. Reinhold Nöding wurde für 700 Einsätze im FV-Trikot geehrt.

2006

1. Juni 2006

2006 feierte der 1.Fan-Club sein 15. jährigen Geburtstag. Ein neuer Übungsleiter, Walter Klawik, aus Kassel war mit Beginn der Saison 2006/07 für die beiden Seniorenmannschaften verantwortlich.

2008

1. August 2008

Das Sagen ab der Saison 2008/09 als Spielertrainer hat jetzt Matthias Wagner aus Konnefeld.

2010

13. Mai 2010

2010

Der FV Binsförth feierte vom 13.05.-16.05.10 sein 40. jähriges Vereinsjubiläum, mit einem sehenswerten Programm. Höhepunkt war der Auftritt im proppevollem Festzelt von Reiner Irrsinn, der eine tolle Show mit seiner Crew bot und das Zelt zum beben brachte. Die JSG Morschen und der FSC Guxhagen rundeten die sportlichen Wettkämpfe mit Punkt bzw. Freundschaftsspielen ab. Vorsitzender Wilfried Koch, der den Verein seit 23 Jahren vorsteht, wurde vom Hess.Fußballverband , durch den Kreisfußballwart Herbert Hassenpflug (Hülsa) mit der Verbandsehrennadel ausgezeichnet. Sehenswert auch die Wertvolle und breit gefächerte Tombola , während der Jubiläumstage. Ein großes Lob an die vielen Helferinnen und Helfer, die unermütlich zupackten, sonst wäre ein solches Jubiläum nicht zu stemmen gewesen. Auch ein langgehegter Wunsch der aktiven Spieler ging nun endlich in Erfüllung. Die Flutlichtanlage konnte mit weiteren 4 Masten erweitert werden. Konnten die Lampen nur provisorisch angeschlossen werden (Spiel der Traditionsmannschaft FV Binsförth-Gemeinde-auswahl Morschen) sah man doch schon, welches Flair die neue Beleuchtung hat. Inzwischen konnte die Masten gänzlich gestellt werden und die Anlage steht. Beste Voraussetzungen für die Trainingseinheiten im Winterhalbjahr.

2011

1. Juli 2011

Dariusz Lach ist der neue Mann auf der Kommandobrücke, da sein Vorgänger Matthias Wagner, berufsbedingt, kürzer treten muss.

2012

1. Januar 2012

In der Winterpause der Saison 2011/12 trennte man sich von Trainer Dariuz Lach und Richard Luft wurde bis zum Ende der Saison als Spielertrainer eingesetzt, was er mit viel Sachverstand ausübte.

2012

1. August 2012

Mit der neuen Saison 2012/13 verpflichtete der Vorstand mit Dirk Kaempfer aus Gensungen, einen hervorragenden Übungsleiter, der es immer wieder versteht, die Aktiven zu begeistern. Gleich in seinem ersten Trainerjahr schaffte er mit dem FV Binsförth über die Relegation den Aufstieg in die Kreisloberliga Schwalm Eder.

2013

1. Juni 2013

Nach Beendigung der Saison 2012/13 wurde erstmals der Klassenerhalt in der KOL geschafft, der größte Erfolg in der bisherigen Vereinsgeschichte

2014

1. Januar 2014

Der FV Binsförth spielt nun in der Saison 2013/14 die zweite Saison in der KOL Schwalm-Eder. Vor der Rückserie 2013/14 absolvierte man ein 3 tägiges Trainingslager  in Sondershausen/Thüringen. Die Spiele in der Rückserie verliefen leider nicht wunschgemäss, sodass sich der Vorstand entschloss, einen Traineraustausch vorzunehmen.  Für den verdienstvollen Dirk Kämpfer übernahm in den letzten 8 Spielen jetzt Hans Müller das Kommando, aber der Klassenerhalt wurde dennoch nicht geschafft und so ging es wieder zurück in die Kreisliga A.

2014

1. Juli 2014

Der Neustart in der Kreisliga A war mit Beginn der Saison 2014/15 sehr 1.holprig, ehe die Mannschaft wieder zu sich fand und jetzt schon längere Zeit auf Platz 9 verharrt. Ab September 2014 steht Demet Seker der Elf als Co-Trainer zur Verfügung und unterstützt Hans Müller in allen Bereichen. Die Reserve befinde sich im vorderen Mittelfeld. In der Winterpause wurde ein 3-tägiges Trainingslager in der Sportschule Grünberg abgehalten. In der Rückserie will man weiter 1.Gas 1. geben, und noch einige Plätze nach vorn gut machen, zumal in der Winterpause 10!! Neuzugänge zu vermelden waren.

2015

1. Januar 2015

2015

Der FV Binsförth bereitete sich auf die Rückserie 2014/15  mit einem 3-tägigem Trainingslager in der Sportschule Grünberg  vor. Am Ende  landete man schließlich auf Platz 5 ,nach einer „verkorksten“ Vorserie , wo man auf Platz 11 stand. In der neuen Saison 2015/16 schlossen sich plötzlich 11 neue Spieler dem FVB an, wobei es mehr Masse als Klasse war. Heute stehen davon noch 5 Spieler auf dem Plan. Die 3-tägige Saisonabschlussfahrt  führte diesmal nach Stettin/Polen. Mitte September bekam Cheftrainer Hans Müller mit Demet Seker einen Co-Trainer zur Hand. Da die Trainingsbeteiligung in der Vorserie 2015/16  einfach nicht optimal war, beendete das Trainerduo Müller/Seker am letzten Spieltag  2015  die Zusammenarbeit. Auch diesmal lief die bisherige Saison leider nicht zufriedenstellend, denn auf Platz 10 muss man in der KLA 1 überwintern, anders die Reserve, die in der B 1 spielt, diese steht z.Zt. auf Platz 4.

2016

1. Januar 2016

Neuer Trainer des FVB ist Bernd Möller Die erste Mannschaft belegt mit 36 Punkten den neunten Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft belegt mit 62 Punkten den zweiten Platz.

2016

1. Juli 2016

2016

Zusammenschluss der Seniorenabteilungen TSV Altmorschen und FV Binsförth zur SG Altmorschen/Binsförth. Das Trainergespann Jens Wölk und Bernd Möller werden als Trainergespann verpflichtet. Die SG startet mit drei Seniorenmannschaften in die Runde