TuS Fritzlar I 3 - 0 FV Binsförth I

10. April 2016 - 15:00

Der FV Binsförth fand in der 1. Halbzeit einfach nicht zum Spiel. Auffallend die vielen Abspiel und Stellungsfehler,so brachte man die Heimelf immer wieder ins Spiel und gefährliche Situationen in unserem Strafraum. Bezeichnend in der 30.Minute das 1:0 für Fritzlar, denn der kleinste Akteur der Heimelf, Iljas Akin,erzielte per Kopfball das 1:0 ,  hier fehlte vollends die Zuordnung.Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Francesco Celotto auf 2:0.

Auch in der 2. Halbzeit das gleiche Bild, vom FVB kam keine große Gefahr im gegnerischen Strafraum,denn im Abschluss war man zu harmlos. Die Hausherren spielten dagegen viel agiler und waren immer einen Schritt schneller am Ball. Raffaelo Celotto sorgte in der 79.Minute mit dem 3:0 für den Endstand, der in dieser Höhe ach völlig verdient war. Der FVB konnte sich bei seinem Keeper Marcel Gänshirt bedanken , der die Elf vor einer deutlicheren Niederlage bewahrte. Insgesamt eine enttäuschende Leistung vom FVB.

TuS FRITZLAR: Tom Langbein, Marcel Hess, Camilo Acosta, Guiseppe Celotto, Cem Demirci, Iljas Akin, Taner Karakoc, Francesco Celotto, Raffaele Celotto, Sebastian Preuß, Alfred Stiben, Bilal Arnak

FV BINSFÖRTH: Marcel Gänshirt, Besnik Krasniqi, Kai Appel, Matthias Wagner, Latif Aydin, Bilal Oendes, Eduard Streich, Oliver Möller, Richard Luft, Konrad Schade, Kaan Goekceli, Sascha Hartmann, Johannes Ries

SCHIEDSRICHTER: Michael  Völker(SG Neuental/Jesberg)mit einer souveränen Leistung