Richard Luft 4-facher Torschütze

Das Testspiel war zunächst in Dillich angesetzt, musste aber infolge der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden und somit bot sich der Kunstrasenplatz in Melsungen an, der vom FVB reserviert wurde. Die SG übernahm vom Anpfiff weg das Kommando und Binsförth musste sich zunächst auf seine starke Abwehr verlassen,die aber auch nichts zuliess. Erst mit zunehmender Spielzeit konnte man sich aus der Umklammerung lösen und als Ede Streich in Nähe des Strafraumes gefoult wurde, verwandelte Gottlieb Riemer den fälligen Freistoß zum 1:0. Der agile Richy Luft erhöhte in der 25.Minute auf 2:0 und nur 2 Minuten später war Richy mit dem 3:0 zur Stelle. Nach Seitenwechsel erwischte Binsförth einen tollen Start, denn in der 47.Min.das 4:0 durch Robert Riemer und Richy Luft war in der 49.Minute mit dem 5:0 zur Stelle. In der 78.Minute gar das 6:0 wiederum durch Richy Luft, ehe die SG in der 87.Minute zum Ehrentreffer durch Deniz Uygun kamen. Neutrainer Bernd Möller setzte 16 Akteure ein und durfte am Ende mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden gewesen sein.

FV BINSFÖRTH: Marcel Gänshirt, Kai Appel, Julian Flügel, Matthias Wagner, Eduard Streich, Robert Riemer, Gottlieb Riemer, Konrad Schade, Richard Luft, Jonatan Gräser, Bilal Oendes, Sascha Hartmann, Kaan Goekceli, Dennis Rother, Benjamin Pelz.

Schiedsrichter: Hagen Dietz war ein souveräner Spielleiter in einer fairen Partie